Materialen und Funktionsweise der Filterbeutel

Grundsätzlich wird zwischen Gewebe- und Nadelfilz-Filterbeuteln unterschieden.
Bei den Gewebe-Filterbeuteln (Material: Nylon) findet Oberflächenfiltration statt.
Das monofile Gewebe besteht aus glatten, gleichmäßigen (monofilen) Fäden.
Die Größe der Siebgewebeöffnungen ist genau definiert.

Nadelfilze (Materialien: Polypropylen, Polyester) haben eine dreidimensionale Filterstruktur, deren Filtereigenschaften nicht nur an der Oberfläche, sondern auch in der Tiefe vorhanden sind. Das heißt, es findet eine Kombination aus Oberflächen- und Tiefenfiltration statt.
Die verschiedenen Materialien und Größen (Filterflächen von 0,10 bis 0,5 m²) ermöglichen die Auswahl eines geeigneten Filterbeutels hinsichtlich der Betriebsbedingungen (Medium, Temperatur, Filterfeinheit und Durchflussmenge).
Es stehen sowohl Filterbeutel mit eingenähtem Stahlring als auch mit Kunststoffabdichtkragen zur Verfügung.

Technische Daten:
Größe ø(Stahlkragen) / Länge ø (Kunststoffkragen) / Länge MTS & APIC Beutelfiltergehäuse
1 180 mm / 410 mm 180 mm / 420 mm BF1,  BFG-FG1,  BFG-KD1,  BF-PPS1,  BF-PPH1,
2 180 mm / 810 mm 180 mm / 820 mm BF2,  BFG-FG2,  BFG-KD2,  BF-PPS2,  BF-PPH2,
3 105 mm / 220 mm 105 mm / 230 mm BF3,  BFG-KD3,  BF-PPS3  PBH-410
4 105 mm / 370 mm 105 mm / 380 mm BF4,  BFG-KD4,  BF-PPS4
5   150 mm / 550 mm BF-PPL5
Datenblätter: iconFilterbeutel Monofil iconFilterbeutel Nadelfilz