ZGPB-ZGPA-Filterelemente

Die Filterelemente besitzen einen Außengewindeanschluss und können somit direkt an Behältern/Tanks zur sterilen Be- und Entlüftung befestigt werden.
Dieses Filterelement kombiniert die Vorteile der Tiefenfiltration mit der großen Filterfläche eines gefalteten Filterelements.
In Kombination mit einem Hohlraumvolumen von 95% ergibt sich ein hohes Partikelaufnahmevermögen. Durch den speziellen Aufbau und die große Filterfläche ergeben sich Durchflusswerte, die 2-3 mal so hoch wie bei herkömmlichen Filterelementen mit gefalteter PTFE-Membran sind.
Diese Eigenschaften resultieren aus dem speziellen Fertigungsverfahren: Durch die Beschichtung der Borosilikat- Mikrofaser mit PTFE ergeben sich die oben beschriebenen Vorteile dieses Filterelements.

Integrität

Jedes Filterelement wird einzeln vor der Versendung mittels Aerosoltest überprüft

Validierung

ZGPA/ZGPB- Filterelemente sind validiert als Druckluft- und Gas-Sterilfilter.
Technische Daten:
Filterelemente ZGPA/ZGPB
Filtermedium: PTFE-veredelte Borosilikat Mikrofaser
Stützvlies: Polypropylen
Stützkörper Außen: Hitzestabilisiertes Polypropylen
Stützkörper Innen: Edelstahl 316 L
Endkappen: Hitzestabilisiertes Polypropylen mit Einsatz aus Edelstahl 316 L
Filterfeinheit: 0,01 μm in Gasen
Filterfläche: 0,09 m² (ZGPB)
0,18 m² (ZGPA)
Anschlüsse: 1/2" BSP
1/2" NPT
Betriebstemperatur: Max. 70°C
Differenzdruck: Max. 3,5 Bar @ 70°C
Datenblätter: iconZGPB+ZGPA

Filtergehäuse BE

Die BE- Filtergehäuse werden zur drucklosen Be- und Entlüftung von Lager- und Vorlagebehältern eingesetzt. Diese Gehäuse, bestückt mit einem Sterilfilterelement, sichern das gelagerte Produkt zuverlässig vor Infektionen über die Zuluft.

Das Filtergehäuse ist aus hochwertigem Edelstahl 1.4404 gefertigt. Dieses korrosionsfreie Material bietet Mikroorganismen keinen Nährboden. Die Elementfixierung mittels Doppel-O-Ring und Bajonett verhindert Bypässe und erhöht die Filtrationssicherheit.

Mit der Einsatzmöglichkeit von Tiefenfiltern der Baureihe HFB können nahezu alle Anforderungen an eine moderne, sichere und kosteneffektive Filtration erfüllt werden.

Die Verwendung eines Sterilfilters erfordert geeignete Sterilisationsmaßnahmen, die periodisch wiederkehrend erforderlich sind (Inline-Sterilisation oder Autoklavierung).

Belastung eines Lagerbehälters

Bei der Auslegung des Gehäuses und des entsprechenden Filterelements ist zu beachten, dass die maximale Durchsatzleistung oft nicht beim Befüllen oder Entleeren des Behälters auftritt, sondern nach der Sterilisation bzw. Desinfektion. Hier kann es zu immensen Temperatursprüngen kommen. Nicht vakuumfeste Behälter benötigen dann bis zu 25% ihres Behältervolumens an Luftzufuhr innerhalb von wenigen Sekunden, um nicht zu kollabieren.

Zudem ist zu empfehlen Sicherheitsmaßnahmen zu verbauen (z.B. Berstscheibe), die im Ernstfall diese Luftzufuhr ermöglichen, so dass der Behälter vorm Kollabieren geschützt ist.
Technische Daten:
Filtergehäuse BE
Material: Edelstahl 1.4404
Oberfläche innen: elektropoliert Ra ≤ 0.8 μm
Oberfläche außen: mechanisch poliert
Betriebstemperatur: Max. 80°C
Adapterbauweise:
(Standard)
Code 7 (226/FIN)
Dichtung: Silikon (Standard)
Gehäuseanschlüsse:
  • Außengewinde
  • Milchrohrgewinde nach DIN 11851
  • Flansch DIN 2633
  • Tri-Clamp DIN 32676
  • Anschweißende nach DIN
Datenblätter: iconBE

Filterelemente HF-B

Die HF-B Filterelemente kombinieren die Vorteile der Tiefenfiltration mit der großen Filterfläche eines gefalteten Filterelements.

In Kombination mit einem Hohlraumvolumen von 95% ergibt sich ein hohes Partikelaufnahmevermögen. Durch den speziellen Aufbau und die große Filterfläche ergeben sich Durchflusswerte, die 2-3 mal so hoch wie bei herkömmlich Filterelementen mit gefalteter PTFE-Membran sind.

Zum einen ist es somit möglich die Gehäusebaugrößen zu reduzieren, zum anderen reduziert sich der Verbrauch an Filterelementen.

Diese Eigenschaften resultieren aus dem speziellen Fertigungsverfahren:
Durch die Beschichtung der Borosilikat-Mikrofaser mit PTFE ergeben sich die oben beschriebenen Vorteile dieses Filterelements.
Technische Daten:
Filterelemente HF-B
Filtermedium:: PTFE-veredelte Borosilikat Mikrofaser
Stützvlies: Polypropylen
Stützkörper Außen: Polypropylen
Stützkörper Innen: Edelstahl 316L
Endkappen: Polypropylen mit Einsatz aus Edelstahl 316L
Dichtung: Silikon
Filterfeinheit: 0,01 µm in Gasen
Filterfläche:: 0,38 m² (je 10"-Filterelement)
Betriebstemperatur:: kontinuierliche max. 70°C
Differenzdruck: Max. 3,5 Bar @ 70°C
Datenblätter: iconHF-B

Filterelemente HF-BII

Die HF-B II Filterelemente sind die Hochtemperatur- Ausführung der HF-B Filterelemente.

Das Filtermedium ist eine PTFE-veredelte Borosilikat Mikrofaser und hocheffektiv bei der Filtration von Partikeln bis zu einer Feinheit von 0,01 μm in Luft und Gasen. Dies garantiert eine sichere Zurückhaltung von Bakterien und Viren.

Das Filtermedium wird von zwei Nomex-Stützlagen umfasst, was für Stabilität sorgt und eine Faserabgabe verhindert. Endkappen und zwei Stützzylinder aus Edelstahl umfassen das verstärkte Filtermedium. Das Ergebnis ist eine äußerst stabile und temperaturbeständige Filterkerze, welche außerdem den hohen Anforderungen für sterile Luft/Druckluft in der Milch-, Getränke- und Lebensmittelherstellung gerecht wird.
Technische Daten:
Filterelemente HF-BII
Filtermedium:: PTFE-veredelte Borosilikat Mikrofaser
Stützvlies: Polypropylen
Stützkörper Außen: Polypropylen
Stützkörper Innen: Edelstahl 316L
Endkappen: Polypropylen mit Einsatz aus Edelstahl 316L
Dichtung: Silikon
Filterfeinheit: 0,01 µm in Gasen
Filterfläche:: 0,38 m² (je 10"-Filterelement)
Betriebstemperatur:: Max. 70°C
Differenzdruck: Max. 3,5 Bar @ 70°C
Datenblätter: iconHF-BII

Sterilfiltergehäuse VBA

für Druckluft und Gase



Mikroorganismen stellen, auf Grund ihrer Größe und der Tatsache, dass sie sich unter entsprechenden Bedingungen rasend schnell vermehren, besondere Anforderungen an Sterilfiltergehäuse.
Die VBA-Gehäusebaureihe wurde deshalb für diesen kritischen Anwendungsbereiche konzipiert.
Hochwertige Edelstähle 1.4301 (optional 1.4404), elektropolierte Gehäuseoberflächen und die Vermeidung von Ecken und Kanten, sorgen für ein Höchstmaß an biologischer Sicherheit bei der Sterilisation von Luft und anderen unter Druck stehenden Gase.
VBA-Gehäuse sind so konzipiert, dass der Luft- bzw. Gasstrom turbulenzfrei in die Filterelemente geleitet wird. Das Resultat sind geringe Druckverluste über Filtergehäuse und Filterelemente.

Wesentliche Merkmale:


  • CE-Kennzeichnung nach Druckgeräterichtlinie (97/23/EG) für Fluidgruppe 2
    (Fluidgruppe 1 auf Anfrage).
  • Elementaufnahme: Adapter Code 7 (226/FIN)
  • Strömungsoptimierte Konzeptionierung mit niedrigen Druckverlusten sorgt für eine wirtschaftliche und kosteneffektive Filtration.
  • Elektropolierte Gehäuseinnenoberfläche, keine Ecken und Kanten, dienen der Erhöhung der biologischen Sicherheit.
  • Gefertigt aus Edelstahl 1.4301 (optional 1.4404).
  • Geringes Totraumvolumen.
  • Erhältlich in allen gängigen Anschlussgrößen und Anschlussarten.
Technische Daten:
Sterilfiltergehäuse VBA
Material: Edelstahl 1.4301 (304)
optional 1.4404 (316L)
Oberfläche innen: elektropoliert Ra ≤ 0.8 μm
Oberfläche außen: mechanisch poliert
Betriebstemperatur: Max. 200°C
Betriebsdruck: max. 16 Bar
Dichtung: EPDM-Aseptik
Gehäuseverschluss: Verschraubung DIN 11851
Entlüftung/Entleerung: 1/4 "Innengewinde
Datenblätter: iconVBA

Filterelemente HF-THT

HF-THT Filterelemente bieten eine hervorragende Filtrationsleistung bei Prozessanwendungen, bei denen dauerhafte Temperaturen von bis zu 100°C erreicht werden.

Zu den typischen Anwendungen gehören spezielle biologische Fermentationsprozesse bei denen hohe Eingangstemperaturen der Luft vorherrschen und beheizte Be-/ und Entlüftungsfilter an den Lagertanks verwendet werden (z.B. WFI Tanks).

Beim HF-THT Fiilterelement wird eine hydrophobe PTFE Membran mit einer absoluten Abscheiderate bei 0,01 μm verwendet. Dies gewährleistet die Abscheidung aller luftgetragener Bakterien, Viren und Bakteriophagen. Die Nomex-Stützlagen sorgen für eine Temperaturbeständigkeit bis 100°C.

Wesentliche Merkmale

  • Biologische Sicherheit durch absolute Abscheiderate
  • Hohe Durchflussraten mit geringem Druckverlust
  • Dampfsterilisation bis zu 142°C
  • Biologische Sicherheit gemäß USP Class VI
  • Integritätsgetestet
Technische Daten:
Filterelemente HF-THT
Filtermedium:: PTFE
Stützlage: Nomex
Innerer Stützkorb: Edelstahl 316L
Äußerer Stützkorb: Hitzestabilisiertes Polypropylen
Endkappen: Hitzestabilisiertes Polypropylen
Endkappen Einsätze:: Edelstahl
Standard O-Ringe: Silikon
Filterfläche:: 0,9 m² (je 10"-Filterelement)
Betriebstemperatur:: Max. 100°C
Druck: Max. 3,5 Bar @ 100°C
Datenblätter: iconHF-THT
 
Seitenanfang